Robotik und Künstliche Intelligenz in der militärischen Katastrophenhilfe

 

Vortrag von Stephan Christen, Divisionär

Freitag, 2. Dezember 2022, 20 Uhr, Aula Schinznach-Dorf

Im Vortrag wird aufgezeigt, wie die Armee die neuen Technologien wie Robotik oder die Nutzung von Künstlicher Intelligenz für die militärische Katastrophenhilfe einsetzen möchte. Dabei wird durch den Referenten aufgezeigt, wie sich solche Technologien exponentiell weiterentwickeln.

 

An praktischen Beispielen wird erklärt, wie die Armee agil vorgeht und mit jungen Startups, aber auch der ETHZ und anderen Universitäten gemeinsam mit der armasuisse wissenschaft und technologie (w&T) Systeme entwickelt. Einzelne System sind dabei weltweit einzigartig, andere sind bereits im Einsatz mit der Truppe, also mit unseren Miliz-Soldaten. Dabei geht es immer darum, entweder betroffenen Menschen aus einer Notsituation zu helfen oder Soldaten vor Gefahren zu schützen.

 

Nach dem Referat soll gemeinsam mit dem Publikum eine Diskussion über die Chancen und Risiken dieser Technologien den Anlass beschliessen.

 

Stephan Christen ist Divisionär und Stellvertreter Chef Kommando Operationen bei der Schweizer Armee. Er wohnt mit seiner Familie in Schinznach-Dorf.

 

 

Eintritt: Mitglieder 20, Nichtmitglieder 25, bis 25 Jahre frei

Eine Anmeldung via Reservationsbutton wird empfohlen.